Werbeanzeige
Werbeanzeige

Harrislee/Flensburg: Anrufe durch falsche Polizisten und Staatsanwälte

von Stadtanzeiger (Kommentare: 0)

- Archivbild - Foto: Flensburger-Stadtanzeiger.de

Harrislee/Flensburg (ots) - In Harrislee und Flensburg sind am Montag (13.11.17) wieder Anrufe durch falsche Polizisten erfolgt. In mehreren Fällen wurden ältere Menschen angerufen. 

-Anzeige-

www.förde.news

   In einem konkreten Fall stellte sich jemand als Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Berlin vor. Ein Rentner wurde während des Gesprächs aufgefordert die 110 zu wählen und wurde dann zu einem vermeintlichen Kriminalbeamten durchgestellt. Dieser erzählte ihm, dass bei Einbrechern die Adresse des Rentners gefunden wurde. Er möge doch sein Geld abheben und nach Hamburg zu einer sicheren Adresse bringen. Der Rentner rief die richtige Polizei! 

Anrufe von falschen Polizisten kommen in letzter Zeit häufig vor.

Die Täter gehen in solchen Fällen immer gleich vor. Sie geben sich als Polizeibeamte, LKA-Mitarbeiter oder Staatsanwälte aus. Sie gaukeln vor, dass bei festgenommenen Einbrechern Hinweise auf einen bevorstehenden Einbruch bei den Angerufenen gefunden wurden und stellen Fragen nach Geld, Wertsachen, Schmuck und Tresoren. Sie geben vermeintliche Tipps zur Aufbewahrung der Wertsachen, bieten an das vor Ort zu überprüfen oder versuchen, die Leute dazu zu bewegen, ihr Geld an die angeblichen Polizisten auszuhändigen, damit es bei ihnen sicher verwahrt wird. 

 Das besonders perfide ist, dass die angezeigte Telefonnummer meist einen  Anruf von der Polizeinummer 110 vortäuscht. Häufig ist zudem die Ortskennung im Display erkennbar, also für Flensburg: 0461-110.

Das ist keine Polizeinummer! Die Nummer ist manipuliert! Die Polizei ruft nicht mit der 110 an. 

-Anzeige-

www.förde.news

Auf keinen Fall sollte die Nummer aus der Anrufliste des Telefons zurückgerufen werden, da man sofort wieder bei dem Betrüger landet.

Die Polizei arbeitet so nicht: 

   - Wir rufen nicht mit der Telefonnummer 110 an

   - Wir fragen nicht nach ihren Geldverstecken

   - Wir holen Ihre Wertsachen nicht ab

 

 Die Polizei rät: 

   - Geben Sie am Telefon keine Auskünfte über Ihr Vermögen

   - Beenden Sie sofort solche Telefonate

   - Achten Sie auf Ihre Mitmenschen, insbesondere auf die Älteren

   - Informieren Sie ihre Angehörigen

   - Rufen Sie im Zweifel die 110


---------------------------------------------------
Kennen Sie schon die Flensburger-Stadtanzeiger Handy-App???

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Azubinale 2018-Finale: Floristin aus Flensburg siegt in Hamburg

Erfolgreiches Finale in den Hamburger Schanzenhöfen - Deutschlands bester Floristikazubi steht fest: Eileen G. aus Flensburg - Platz 2 und 3: Berlin und Hamm/Westfalen - Nachwuchsförderung: Branchengrößen vergeben insgesamt 10.000 Euro an …

Weiterlesen …

2018 von Stadtanzeiger (Kommentare: 0)

Zoll zieht Schmuggelzigaretten aus dem Verkehr

6,6 Millionen Schmuggelzigaretten stellten Lübecker Zollbeamte des Hauptzollamtes Kiel bereits am 7. Februar sicher.

Weiterlesen …

2018 von Stadtanzeiger (Kommentare: 0)

Ein Verletzter nach Unfall auf A7

Harrislee (ots) - (do) Am Sonntagvormittag kam auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Süden zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher stand nach ersten Ermittlungen unter Alkoholeinfluss. Er erlitt leichte Verletzungen.

Weiterlesen …

2018 von Stadtanzeiger (Kommentare: 0)

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagvormittag wurden im Kreuzungsbereich K 66 / L 273 (Jägerkrug) nahe der Ortschaft Ahrenshöft (Kreis NF) zwei Personen leicht verletzt.

Weiterlesen …

2018 von Stadtanzeiger (Kommentare: 0)

K8 - Faktencheck - Bauer Knop

Behauptungen und Richtigstellungen rund um den Weiterbau der Taruper Ortsumgehung K8.

Weiterlesen …

2018 von Stadtanzeiger (Kommentare: 0)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …